Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Es herrscht Frühling auf dem Mars: Nur noch schattige Stellen an den Dünen sind noch mit Kohlendioxid-Eis bedeckt.

NASA/JPL/University of Arizona/Candy Hansen

(sda-ats)

Frühling auf dem Roten Planeten: Eisablagerungen sorgen auf dem Mars für angezuckerte Dünen. Das ist auf einem neuen Foto der US-Raumfahrtbehörde NASA zu sehen, das die Marssonde MRO bereits Mitte Mai aufgenommen hatte.

Im Winter bedecken Schnee und Eis aus Kohlenstoffdioxid - sogenanntes Trockeneis - die Dünen, erklärt die NASA. Wenn die Sonne im Frühling anfängt, auf die Oberfläche zu scheinen, breche die Eisschicht.

Ausströmendes Gas wirble dunklen Sand auf. Der Prozess sorge oft für "wunderschöne Muster". Zudem bleibe an schattigen Plätzchen etwas Eis liegen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS