Alle News in Kürze

Die Nashville Predators mit Roman Josi und Yannick Weber verlieren bei den Anaheim Ducks trotz früher 2:0-Führung mit 3:5 und müssen in der NHL-Halbfinalserie den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen.

Nashville bleibt trotz der Niederlage in der ersten Halbfinal-Teilnahme seiner 20-jährigen Klubgeschichte leicht im Vorteil, dies dank dem "Break" in der ersten Partie in Anaheim. In den nächsten zwei Spielen der Best-of-7-Serie können die Predators auf den Heimvorteil abstützen.

Roman Josi steuerte zum 1:0 von Ryan Johansen nach vier Minuten seinen fünften Assistpunkt in den Playoffs bei, und nur rund vier Minuten später erhöhte James Neal auf 2:0.

Noch vor Ende des zweiten Drittels jedoch gingen die Kalifornier mit dem Treffer zum 4:3 erstmals und entscheidend in Führung. Im letzten Abschnitt bemühten sich die Predators vergebens. Die Entscheidung mit dem 5:3 von Antoine Vermette fiel 44 Sekunden vor Schluss.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze