Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Swatch-Verwaltungsratspräsidentin Nayla Hayek wird auch operative Leiterin der neuen Schmuck- und Uhrentochter Harry Winston. Nach dem Kauf der US-Schmuck- und Uhrenfirma hatte sie dort im März bereits das Verwaltungsratspräsidium übernommen.

Die Ernennung zum CEO trete per sofort in Kraft, teilte die Swatch Group am Freitag mit. Der Konzern hatte Harry Winston für 750 Mio. Dollar in bar gekauft und auch Schulden von maximal 250 Mio. Dollar übernommen.

Für Swatch war es der grösste Zukauf seit zehn Jahren. Der Bieler Uhrenhersteller unternimmt damit einen neuen Anlauf ins Schmuckgeschäft, nachdem die Zusammenarbeit mit dem Juwelier Tiffany im Streit abgebrochen worden war.

Harry Winston war 1932 in New York gegründet worden. Die Firma gilt als Juwelier der Stars und erwirtschaftete 2011 im Luxussegment einen Umsatz von 411,9 Mio. Dollar und einen operativen Gewinn von 19,4 Millionen. Die Diamantenförder-Gesellschaft Harry Winston Diamond hatte Swatch nicht übernommen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS