Navigation

Neff und Waldis gewinnen WM-Gold

Dieser Inhalt wurde am 07. September 2012 - 19:25 publiziert
(Keystone-SDA)

Mountainbike - Am zweiten Tag der Cross-Country-Weltmeisterschaften in Saalfelden (Ö) gibt es für die Schweiz gleich zwei Goldmedaillen. Jolanda Neff siegt in der U23-Kategorie, Andrea Waldis bei den Juniorinnen.
Die erst 19-jährige Neff kam insbesondere mit den glitschigen Downhill-Passagen besser zurecht als ihre Konkurrentinnen. Die favorisierte Britin Annie Last musste nach den Abfahrten immer wieder die Lücke zufahren, bis sie nach einem Sturz entscheidend zurückfiel. Neff zog ihre hohe Pace durch und hängte alle Verfolgerinnen ab. Vor drei Monaten hatte Jolanda Neff schon an den Europameisterschaften in Moskau die Goldmedaille in der Nachwuchskategorie (U23) gewonnen. Michelle Hediger realisierte dank ihrer bester Saisonleistung den 10. Platz.
Bei den Juniorinnen konnte sich Andrea Waldis früh mit zwei Deutschen absetzen. In der zweiten Rennhälfte musste dann zuerst Lena Putz abreissen lassen und Sofia Wiedenroth stürzte schwer. So war der Weg frei für Waldis. Am Ende hatte sie eine halbe Minute Vorsprung auf Wiedenroth.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.