Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Jolanda Neff rechnet wenige Tage nach ihrem Bruch des linken Mittelhandknochens mit einer raschen Genesung.

Bereits am 11. Januar fliegt die 22-jährige Rheintalerin ins Trainingslager nach Gran Canaria. Dort will die Weltklasse-Mountainbikerin und Strassenfahrerin wieder im üblichen Umfang und ohne Einschränkungen im Bewegungsapparat trainieren können.

Neff hatte sich bei einem Trainingssturz im Napfgebiet am vergangenen Freitag einen Bruch der Basis des fünften Mittelhandknochens der linken Hand sowie eine Schnittwunde am Kinn zugezogen. Nach erneuten ärztlichen Konsultationen gibt es für die Mountainbike-Gesamtweltcupsiegerin eine leichte Entwarnung: "Ich hatte Glück im Unglück und trage nun die nächsten vier Woche eine Schiene, kann damit aber doch mit Einschränkungen trainieren."

Auf flachem Gelände kann Neff aktuell auf der Strasse trainieren, Ausdauer-Einheiten wird sie mehrheitlich auf der Rolle absolvieren müssen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS