Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Orson Welles' letzter Film "The Other Side of the Wind" wird mehr als 30 Jahre nach seinem Tod vollendet und von Netflix zum Senden aufbereitet. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/JACQUES LANGEVIN

(sda-ats)

Netflix will den letzten, unvollendeten Film des US-Regisseurs Orson Welles nach Jahrzehnten zu Ende produzieren und veröffentlichen. Der Streaming-Anbieter will die globalen Rechte an "The Other Side of the Wind" erwerben und den Film restaurieren und herausgeben.

Ein erbitterter Rechtsstreit und Finanzierungsprobleme hatten bisher die Produktion verhindert. Netflix teilte zunächst kein Erscheinungsdatum mit.

In "The Other Side of the Wind" geht es um einen alternden Regisseur, der seine Karriere mit einem Skandalfilm wiederbeleben will. Welles begann mit der Produktion im Jahr 1970. Wegen Finanzierungsproblemen konnte er ihn aber bis zu seinem Tod im Jahr 1985 nicht vollenden.

Welles gilt mit Filmen wie "Citizen Kane" und "Othello" als einer der prägenden Regisseure Hollywoods.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS