Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Jerusalem - Die wichtigste jüdische Gebetsstätte können iPhone-Nutzer ab sofort von jedem Ort auf der Welt aus besuchen - zumindest virtuell. Über eine neue App lassen sich ab sofort rund um die Uhr Live-Bilder von der Klagemauer in Jerusalem empfangen.
Nach Angaben der israelischen Stiftung, von der die Gebetsstätte verwaltet wird, ist es mit der Anwendung ausserdem möglich, per E-Mail eine Botschaft zu verschicken, die dann nach jüdischem Brauch an der historischen Mauer angebracht wird.
"Die Klagemauer ist das Herz des jüdischen Volkes, und mit der Anwendung wird sie gläubigen Juden in aller Welt ein Stück näher gebracht", sagte Michal Ophir von der Western Wall Heritage Foundation.
Eine Kompass-Funktion ermögliche es zudem, sich beim Gebet korrekt in die Richtung der Klagemauer zu wenden. Unterbrochen wird die Live-Übertragung nach jüdischer Vorschrift lediglich am Sabbat sowie an Feiertagen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS