Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

"Weniger ist mehr" statt "5 gegen 5", Patrick Hässig statt Sven Epiney, drei mal zwei statt zwei mal fünf Kandidierende: Im August startet die neue Vorabendshow auf SF1. Drei Teams versuchen, möglichst wenig Punkte zu machen.

Bei der neuen Show geht es für einmal nicht darum, wer am meisten, sondern wer am wenigsten Punkte macht. Wie bei "5 gegen 5" werden vor den Sendungen 100 Personen befragt. Ging es bei "5 gegen 5" darum, die Antworten zu nennen, die von den meisten Befragten gegeben wurden, ist es bei "Weniger ist mehr" nun genau umgekehrt, wie Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) am Mittwoch mitteilten.

Die drei Zweierteams wetteifern darum, die Antworten herauszufinden, die am seltensten gegeben wurden. Das Team, das diese Antwort trifft, gewinnt die Spielrunde und einen Geldbetrag, wie es in der Mitteilung heisst. Das Spiel ist keine SF-Erfindung. Laut Mitteilung läuft es bereits seit einiger Zeit auf BBC 1.

Patrick Hässig ist zumindest den Hörerinnen und Hörern von Radio 24 bekannt von seiner Morgenshow "Ufsteller", die er seit viereinhalb Jahren präsentiert. Der 33-Jährige war aber von 2005 bis 2008 auch schon als Moderator bei DRS 3 und DRS Virus tätig und moderierte von 2006 bis 2009 "Die Gameshow" auf SF 2. Wie Radio 24 mitteilte, kehrt Hässig im Februar 2013 wieder zum Sender zurück.

SDA-ATS