Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Neuenburger Tageszeitung "L'Express" feiert am Mittwoch ein aussergewöhnliches Jubiläum: Sie wird stolze 275 Jahre alt - und ist damit weltweit die älteste noch erscheinende Zeitung in französischer Sprache.

Anlässlich dieses Jubiläums veröffentlichte "L'Express" eine Spezialausgabe. Der erste Bund kommt in einem Layout wie vor rund 60 Jahren daher. Alles ausser der Werbung ist in schwarz-weiss gedruckt. Auf der Titelseite prangt der alte Name "Feuille d'Avis de Neuchâtel".

Der zweite Bund kommt im aktuellen Layout der Zeitung daher. Die ersten drei Seiten schildern die Geschichte der Zeitung von der Gründung des "Feuille d'Avis de Neuchâtel" bis heute. Auf den restlichen Seiten werden Themen aufgegriffen, welche die Region geprägt haben, wie beispielsweise die Eröffnung des Vue-des-Alpes-Tunnels zwischen Neuenburg und La Chaux-de-Fonds.

Umfassendes Online-Archiv

Die erste Ausgabe des "Feuille d'Avis de Neuchâtel", dem Vorfahren von "L'Express", erschien am 2. Oktober 1738. Sie kann im Internet eingesehen werden: Seit dem 4. Juni haben die Tageszeitungen "L'Express" und "L'Impartial" alle ihre Ausgaben seit ihrer Gründung online gestellt. Die Öffentlichkeit hat damit gratis Zugang zu 1,5 Millionen Seiten aus 275 Jahren "L'Express" und 123 Jahren "L'Impartial".

Gegründet wurde das "Feuille d'Avis de Neuchâtel" von François Louis Liechtenbahn. Ab 1813 übernahm die Familie Wolfrath das Zepter. Im Jahr 1988 wurde der Name in "L'Express" geändert. 1996 vollzogen "L'Express" und "L'Impartial" einen Schulterschluss. 2002 kaufte die französische Gruppe France-Antilles von Philipp Hersant "L'Impartial" und "L'Express" auf.

SDA-ATS