Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Athen - Der Eurovision Song Contest bekommt Konkurrenz - vielleicht. Jedenfalls richten die Veranstalter des Gesangswettbewerbs Eurovoice, dessen erste Ausgabe am Donnerstag und Freitag in Athen stattfindet, mit grosser Kelle an.
Als Moderatorin agiert Pamela Anderson. Erwartet werden neben dem US-Starlet auch die Sängerin Anastacia, Enrique Iglesia aus Spanien sowie Sakis Rouvas, der 2004 und 2009 für Griechenland am Eurovision Song Contest auftrat.
Um den mit 100'000 Euro und einem Plattenvertrag dotierten Eurovoice-Preis wetteifern Kandidaten aus 33 Ländern. Loraine Cotting & The Toy Soldiers aus Freiburg vertreten die Schweiz.
Die Soulsängerin mit Jahrgang 1982 und ihre fünfköpfige Band setzten sich in der Vorauswahl im Internet gegen die Konkurrenz durch - allerdings waren nur zwei andere Schweizer Künstler angetreten. Sie sei "beim Surfen im Internet auf den Wettbewerb gestossen", sagte Cotting gegenüber der Nachrichtenagentur SDA.
Soul, HipHop und FunkGemäss Vertrag mit den Organisatoren von Eurovoice müssen Loraine & The Toy Soldiers in Athen den eingereichten Song "Not Strong Enough" präsentieren - ein sehr elegantes Stück, von dem Cotting mittlerweile jedoch befürchtet, dass es zu jazzig sein könnte für den mutmasslich eher Pop-lastigen Wettbewerb.
Allerdings hat sich die Sängerin bislang noch nicht um ihre internationale Konkurrenz gekümmert und sich keinerlei Gedanken über ihre Siegeschancen gemacht. Cotting und ihre Bandkollegen hatten andere Sorgen: Sie mussten sich erst die fünf Tage für den Abstecher in die griechische Hauptstadt freischaufeln.
Im Alltag arbeitet Cotting als Verkäuferin. Zumindest in der Romandie ist sie auch als Sängerin nicht unbekannt. Mit ihrer Band trat sie dieses Jahr etwa an der Jazz Parade in Freiburg auf.
2008 war das Album "Tear Down" erschienen. Wesentlich renommierter als die jungen Schweizer Soul-, Funk- und HipHop-Musiker dürften die wenigsten ihrer Eurovoice-Mitbewerber sein. Deutschland etwa vertritt Prema Yim, die einst eine Casting Show in Malaysia gewann und bisher vor allem in Ostasien an Festivals auftrat.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS