Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der langjährige NL-Spieler und -Trainer Christian Weber wird mit einem bis zum Ende der Saison gültigen Vertrag Cheftrainer des österreichischen Klubs Lustenau in der Alps Hockey League.

Wie der "Teletext" meldet, ersetzt der 53-jährige Zürcher Albert Malgin, der zu Basel/Kleinhüningen wechselt. Zuletzt war Weber als Sportchef in La Chaux-de-Fonds tätig. In Österreich hatte er sich als Trainer des Klagenfurter AC und Assistenzcoach des Nationalteams einen Namen gemacht.

Weber beginnt in Lustenau seine siebte Anstellung als Trainer seit 2002. Am längsten war er mit jeweils vier Jahren für die SCL Tigers (ab 2006) und für Thurgau (ab 2013) tätig.

In der Alps Hockey League, die sich wie die American Hockey League die Abkürzung AHL gegeben hat, spielen Klubs aus Österreich, Slowenien und Italien.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS