Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Christoph Gebel wird ab Januar 2011 Leiter der Abteilung Unterhaltung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). Dies hat der Verwaltungsrat SRG SSR idée suisse auf Vorschlag des Regionalvorstandes SRG Deutschschweiz beschlossen.
Der 51-jährige Gebel gehört als Programmleiter DRS 1/DRS Musikwelle seit 2001 zur Geschäftsleitung von Schweizer Radio DRS (SR DRS). In den vergangenen Jahren habe er DRS 1 weiterentwickelt, wie SRG SSR idée suisse am Mittwoch mitteilte.
Die DRS Musikwelle hat Gebel zudem zu einem Vollprogramm für Volksmusik und Volkskultur ausgebaut und als Digitalradiosender lanciert. Weiter war er gemäss Mitteilung beim ersten SRF-Grossprojekt, dem trimedialen Kinderprogramm "Zambo", federführend. "Zambo" sendet seit dem 30. August 2010 täglich auf SF zwei, DRS 1 und www.zambo.ch.
MedienkonvergenzDer Verwaltungsrat SRG SSR hat weiter die letzte Phase des 2007 eingeleiteten Projekts Medienkonvergenz von Radiotelevisione svizzera (RSI) in der italienischen Schweiz genehmigt.
Er stimmte dem publizistischen und organisatorischen Konzept zu, das eine Integration der Programmabteilungen Kultur und Unterhaltung vorsieht. Wie dies bei der Information und beim Sport bereits der Fall ist, werden diese beiden Abteilungen für das gesamte Programmangebot in den Bereichen Radio, Fernsehen und Multimedia verantwortlich sein.
Die neue Struktur wird entsprechend den verschiedenen Umsetzungsphasen zwischen dem 1. Januar und dem 1. April 2011 schrittweise eingeführt. Ein Personalabbau ist nicht vorgesehen. Verschiedene der bestehenden Berufsprofile würden aber neu festgelegt, zugleich wird die Zahl der Kader verringert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS