Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Neuer Zürcher Regierungsrat Fehr bleibt vorläufig Nationalrat

Der am 3. April in die Zürcher Kantonsregierung gewählte SP-Nationalrat Mario Fehr bleibt bis Ende der Legislatur im Herbst Nationalrat. Zur Neuwahl im Oktober tritt er aber nicht mehr an.

Die Geschäftsleitung der SP Kanton Zürich teilte am Freitag mit, sie habe diese Entscheidung gemeinsam mit Fehr getroffen. Es sei für Fehr und die Partei sinnvoll, dass Fehr nicht vorzeitig zurücktrete.

Für die Partei entstehe dadurch "im Hinblick auf die Nationalratswahl eine wettbewerbsfördernde Ausgangslage". Um den frei werdenden Sitz könnten sich im Wahlkampf mehrere Kandidierende bewerben.

Dagegen wäre es nicht gut eine Rochade vorzunehmen, wenn in einem halben Jahr Neuwahlen anstünden und die parteiinternen Nominationen dafür unmittelbar vor dem Abschluss seien.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.