Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ski alpin - Bei den Weltcup-Rennen der Männer in Kitzbühel wird in der nächsten Saison anstelle der bisherigen Kombination eine Super-Kombination durchgeführt.
Dieser Entscheid, der nicht ganz unerwartet kommt, ist an der Kalender-Konferenz der FIS in Dubrovnik (Kro) gefällt worden.
Am 24. Januar 2014, dem ersten Tag der 74. Hahnenkamm-Rennen, werden zwei Entscheidungen fallen. Um die Mittagszeit findet der Super-G statt, der zugleich den ersten Teil der Super-Kombination bildet. Am Nachmittag dann wird die Super-Kombi mit einem Slalom-Lauf abgeschlossen. Am "Superfreitag" kann somit ein Athlet bis zu 200 Weltcup-Punkte gewinnen. Am Samstag wird auf der "Streif" wie gewohnt die Abfahrt ausgetragen, am Sonntag steht der Spezial-Slalom auf dem Ganslernhang im Programm.
Bisher sind bei der Kombination in Kitzbühel die Zeiten aus der Abfahrt und den zwei Slalom-Durchgängen addiert worden. Gegen die Abkehr von diesem traditionellen Modus hatte sich der Österreichische Skiverband (ÖSV) seit Jahren gewehrt. Unterstützung erhielt er in dieser Sache durch die Crew um den kroatischen Allrounder Ivica Kostelic. In Dubrovnik konnte sich nun aber offenbar ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel dazu durchringen, der testweisen Durchführung einer Super-Kombination für 2014 zuzustimmen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS