Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der legendäre Handyhersteller Nokia will sein neustes Gerät zunächst in China auf den Markt bringen. (Archivbild)

KEYSTONE/EPA/STEFAN PUCHNER

(sda-ats)

Die Marke Nokia wird zunächst nur in China in den Smartphone-Markt zurückkehren. Die Firma HMD, die nunmehr die Mobiltelefone mit Lizenz von Nokia unter dem bekannten Markennamen baut, kündigte am Sonntag den Marktstart für "Anfang 2017" an.

Das Modell Nokia 6 soll 1699 Chinesische Yuan kosten, was umgerechnet rund 250 Franken entspricht. Die neuen Geräte laufen mit dem Google-Betriebssystem Android. Weitere Modelle sollen im Laufe des Jahres folgen, hiess es von dem Unternehmen.

Nokia hatte sich 2011 bei der Auswahl eines neues Betriebssystems für Microsofts Windows Phone entschieden. Nachdem die Marktanteile aber überschaubar blieben, übernahm Microsoft die Handy-Sparte von Nokia im April 2014. Auch damit blieb das Smartphone-Windows jedoch bei niedrigen Marktanteilen.

Inzwischen kehrten die Namensrechte zu Nokia zurück, das sich auf das Kerngeschäft als Ausrüster von Telekom-Netzen konzentriert hatte. Der Konzern will die Verbraucher-Geräte allerdings nicht mehr selbst bauen, sondern beauftragte damit die Firma HMD, die sich nun in China an die Markteinführung macht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS