Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Neues Präsidium am Bundesverwaltungsgericht

Auf den Jahresbeginn haben Jean-Luc Baechler (SVP) als Präsident und Marianne Ryter (SP) als Vizepräsidentin des Bundesverwaltungsgerichts ihre Ämter für die Periode 2015/2016 angetreten.

Das Präsidium bilden damit zum ersten Mal ein Romand und eine Frau. Baechler amtete in den letzten beiden Jahren als Vizepräsident, Ryter ist seit 2013 Mitglied der Verwaltungskommission.

Der Wechsel im Präsidium erfolgt aufgrund der gesetzlich vorgesehenen Amtszeitbeschränkung. Baechler übernimmt die Nachfolge von Markus Metz (FDP).

Baechler ist seit Januar 2011 Mitglied der Verwaltungskommission und wirkte die letzten beiden Jahre als Vizepräsident. Vor seiner Wahl ans Bundesverwaltungsgericht war der gelernte Anwalt von 1991 bis 2001 Oberamtmann des Broyebezirks im Kanton Freiburg und von 2002 bis 2006 Präsident von dessen Bezirksgericht. Baechler übt seit der Gründung im Jahr 2007 das Richteramt am Bundesverwaltungsgericht aus.

Die promovierte Fürsprecherin Ryter ist ebenfalls seit 2007 Richterin in St. Gallen und seit Januar 2013 Mitglied der Verwaltungskommission. Von 2003 bis 2007 wirkte sie als Richterin bei der Rekurskommission UVEK. Ryter ist zudem Lehrbeauftragte an der Universität Basel und Mitglied der Geschäftsleitung der Stiftung für die Weiterbildung schweizerischer Richterinnen und Richter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.