Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mehr als ein Jahr nach ihrer Entführung in Syrien sind neun libanesische Pilger wieder frei. Die Pilger seien in Sicherheit und auf dem Weg Richtung Türkei, sagte der libanesische Innenminister Marwan Charbel der Nachrichtenagentur AFP.

Die schiitischen Libanesen waren im Mai vergangenen Jahres in der nordsyrischen Provinz Aleppo von syrischen Rebellen entführt worden. Sie waren nach Angaben ihrer Familien auf dem Rückweg von einer Pilgerreise in den Iran.

Die Freilassung der Libanesen erhöhte nun auch die Chancen auf Freilassung für zwei im Libanon entführte türkische Piloten. Diese könnten "innerhalb von Stunden oder Tagen" freikommen, sagte der türkische Aussenminister Ahmet Davutoglu am Freitagabend im Fernsehen. Es gebe "sehr günstige Entwicklungen".

Die Piloten von Turkish Airlines waren Anfang August auf dem Weg vom Flughafen Beirut in ein Hotel entführt worden. Die Geiselnehmer hatten die Regierung in Ankara aufgefordert, ihren Einfluss bei den syrischen Rebellen geltend zu machen, um die Freilassung der libanesischen Pilger zu erreichen.

SDA-ATS