Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

31 Leichtathletinnen und Leichtathleten aus Russland wollen wegen der Suspendierung ihres Verbandes unter neutraler Fahne starten.

Zu ihnen zählen der Hochsprung-Olympiasieger Iwan Uchow, der 100-Meter-Hürden-Weltmeister Sergej Schubenkow und die Hochsprung-Weltmeisterin Maria Kutschina.

Die russische Leichtathletik-Föderation veröffentlichte am Mittwoch in Moskau die Liste der Athleten, die eine individuelle Starterlaubnis beim Weltathletik-Weltverband IAAF beantragt haben.

Die IAAF hatte im November 2015 den russischen Verband wegen gehäufter Dopingfälle gesperrt und dessen Athleten von internationalen Wettkämpfen ausgeschlossen. Im Dezember wurde die Sperre bestätigt, und im Februar soll erneut darüber beraten werden.

Wenn die IAAF den Anträgen der russischen Athleten stattgibt, dürfen sie unter der Fahne des internationalen Verbands starten. Bei einem Sieg wird nicht die russische Hymne gespielt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS