Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

New Yorker Bürgermeister fordert Freilassung des Künstlers Ai Weiwei

Bei der Eröffnung einer Ausstellung des chinesischen Künstlers Ai Weiwei hat der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg die Freilassung des Regierungskritikers gefordert.

"Wir wissen nicht, wo er ist und wann er freigelassen wird", sagte Bloomberg bei der Vernissage in New York, eher er einen Appell an die Führung der Volksrepublik richtete. Die Ausstellung, die auch in anderen Städten der USA noch zu sehen sein soll, zeigt Skulpturen der 12 chinesischen Tierkreiszeichen.

Ai Weiwei war Anfang April in Peking wegen angeblicher Wirtschaftsverbrechen festgenommen worden, als er über Hongkong nach Deutschland reisen wollte. Seither wird er an einem unbekannten Ort festgehalten. Sein Schicksal ist ungewiss.

Der international bekannte Künstler gilt als einer der prominentesten Kritiker der Regierung in Peking.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.