Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Emmenbrücke LU - Die Kunstgarn-Herstellerin Nexis Fibers schliesst nach Gewerkschaftsangaben ihre Produktion in Emmenbrücke. 40 Stellen würden bis im nächsten Frühling in zwei Schritten abgebaut, teilte die Syna mit.
Bei Nexis handelt es sich um ein Nachfolgeunternehmen der Viscose. Sie stellt gewickelte Industriegarne (Multifil) her, etwa für Airbags. Gemäss Syna wird die Produktion ins slowakische Schwesterwerk verlegt.
In Emmenbrücke verbleiben noch 15 Stellen. Es handle sich um den Vertrieb und um zwei spezialisierte Garnherstellungen, sagte Manfred Hügi, Regionalleiter Syna Luzern, auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA.
Nexis habe die Schliessung der Produktion in Emmenbrücke damit begründet, das in der Slowakei billiger produziert werden könne, sagte Arno Kerst, Vizepräsident der Syna. Zudem sei das Werk in Emmenbrücke offenbar schlecht ausgelastet.
Mehrjähriges Trauerspiel
Nexis war im Herbst 2008 in finanzielle Schwierigkeiten geraten. 2009 übernahm die Sefar in Thal SG das Monofilgeschäft. Die Multifilproduktion wurde von drei Investoren übernommen und unter dem alten Namen Nexis weitergeführt. Trotzdem verloren 100 Mitarbeiter der alten Nexis ihre Stelle.
Für die Syna kommt die weitgehende Schliessung der Produktion in Emmenbrücke überraschend. In einer Mitteilung äussert sie den Verdacht, dass das neue Management von Anfang an die Arbeitsplätze in Emmenbrücke zu Gunsten des Werks in der Slowakei opfern wollte.
Syna fürchtet, dass die neuen Besitzer die Sozialplanleistungen für langjährige Angestellte kürzen könnten, dies weil ihnen das Unternehmen erst seit einem Jahr gehört.
Die Nexis Fibers AG informierte am Mittwoch die Medien nicht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS