Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die erste Bergetappe der 72. Spanien-Rundfahrt bringt einen Grosskampf unter den Favoriten. Sieger des dritten Teilstückes mit Ziel in Andorra la Vella wird der Italiener Vincenzo Nibali.

Nibali setzte sich im Spurt einer neunköpfigen Spitzengruppe vor dem Spanier David de la Cruz durchsetzte. Dritter wurde der Brite Chris Froome, der sich damit als neuer Leader etablierte. Der bisher in der Gesamtwertung führende Belgier Yves Lampaert war in den Bergen chancenlos.

Tour-de-France-Gesamtsieger Froome liegt neu zwei Sekunden vor drei zeitgleichen Fahrern: De La Cruz, dem Iren Nicolas Roche und dem Amerikaner Tejay Van Garderen. Tagessieger Nibali liegt neu als Gesamt-Fünfter 10 Sekunden zurück. Dahinter folgen der Kolumbianer Esteban Chaves (11 Sekunden zurück) und der Italiener Fabio Aru (0:38 Rückstand), zwei weitere Anwärter auf den Gesamtsieg.

Der prominenteste Verlierer des Tages war der Spanier Alberto Contador, der nach drei Vuelta-Gesamtsiegen kaum ein viertes Mal gewinnen wird. Im letzten Aufstieg vor dem Ziel musste Contador, der mit der aktuellen Spanien-Rundfahrt seine Karriere beschliessen wird, abreissen lassen. Gut zweieinhalb Minuten büsste er bis ins Ziel ein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS