Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Vincenzo Nibali ist der Gesamtsieg im 96. Giro d'Italia kaum mehr zu nehmen. Der 28-jährige Sizilianer deklassiert seine Konkurrenten in der 18. Etappe, einem Bergzeitfahren, regelrecht.
Nibali gewinnt das Einzelzeitfahren von Mori nach Polsa, auf welchem auf 20,6 km mehr als 1000 Höhenmeter zu überwinden waren, mit 58 Sekunden Vorsprung vor dem Spanier Samuel Sanchez. Der drittklassierte Italiener Damiano Caruso büsste bereits 1:20 Minuten ein.
Im Kampf um den Tagessieg ungefährdet, sorgte Nibali auch im Gesamtklassement zumindest für eine Vorentscheidung. Der überraschend schwach fahrende Australier Cadel Evans verlor mehr als zweieinhalb Minuten auf den Träger der Maglia rosa. Evans, der Tour-de-France-Sieger von 2011, behielt dadurch seinen zweiten Rang in der Overall-Wertung mit nun 4:02 Minuten Rückstand nur knapp vor Rigoberto Uran. Der Kolumbianer wurde Tagessechster (1:26 zurück) und liegt 4:12 Minuten hinter Nibali zurück.
Bis zum Giro-Ende am Sonntag in Brescia stehen noch drei Etappen aus. Am Freitag folgt das Teilstück von Ponte di Legno über 138 km ins Martelltal mit dem Gavia- und Stelvio-Pass als Hauptschwierigkeiten. Allerdings ist wiederum eine Schlechtwetterfront angesagt und es ist unklar, ob diese Etappe programmgemäss durchgeführt werden kann. Je nach Wetterentwicklung ist auch die vorletzte Etappe am Samstag von Schlanders über 195 km zu den Drei Zinnen von Lavaredo gefährdet.
96. Giro d'Italia, 18. Etappe, Bergzeitfahren Mori - Polsa (20,6 km): 1. Vincenzo Nibali (It) 44:29 (27,785 km/h). 2. Samuel Sanchez (Sp) 0:58. 3. Damiano Caruso (It) 1:20. 4. Michele Scarponi (It) 1:21. 5. Rafal Majka (Pol) 1:26. 6. Rigoberto Uran (Kol) 1:26. 7. Carlos Betancur (Kol) 1:32. 8. Stef Clement (Ho) 1:36. 9. Dario Cataldo (It) 1:41. 10. Danilo Di Luca (It) 1:52. Ferner: 25. Cadel Evans (Au) 2:36. 43. Steve Morabito (Sz) 3:59. 83. Danilo Wyss (Sz) 5:15. - 171 Fahrer klassiert.
Gesamtklassement: 1. Nibali 73:55:58. 2. Evans 4:02. 3. Uran 4:12. 4. Scarponi 5:14. 5. Przemyslaw Niemiec (Pol) 6:09. 6. Majka 6:45. 7. Betancur 6:47. 8. Mauro Santambrogio (It) 7:30. 9. Benat Intxausti (Sp) 8:36. 10. Sanchez 9:34. Ferner: 39. Morabito 1:03:35. 86. Wyss 2:14:18.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS