Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Triathlon - Triathletin Nicola Spirig sichert sich bei der vierten Station der World-Championship-Series in Kitzbühel den Sieg.
Die Zürcherin stellte ihre Stärke im Schlussspurt erneut unter Beweis und setzte sich auf den letzten Metern gegen die Schwedin Lisa Norden durch. Dahinter klassierte sich die Neuseeländerin Andrea Hewitt auf Rang drei. Mit diesem Sieg konnte Spirig in der Gesamtwertung der WM-Serie aufholen und liegt nun hinter Hewitt auf dem zweiten Rang. Melanie Annaheim musste sich derweil, nach einer starken Leistung im Wasser und auf dem Rad, mit dem 18. Schlussrang zufriedengeben.
Sowohl Spirig wie auch Annaheim konnten sich nach einer starken Schwimmleistung in der führenden Radgruppe von 15 Athletinnen halten. Darunter befanden sich auch einige der stärksten Radfahrerinnen im Felde mit Lisa Norden (Sd), Andrea Hewitt (Aus) oder Sarah Groff (USA). Diese Gruppe blieb während der gesamten 40 Kilometer zusammen und konnte den Vorsprung auf die Verfolger immer weiter ausbauen, bis diese mit über zwei Minuten Rückstand auf die Laufstrecke wechselten. Dass Radgruppe wirklich sehr stark gewesen sei, das bestätigt auch Nicola Spirig. Sie sei froh, dass alle so schnell fuhren, ohne dass sie selbst den grössten Teil der Tempoarbeit leisten musste.
Nach dem Wechsel auf die Laufstrecke lief Spirig von Beginn an vorne mit. Bald hatte sich eine Gruppe von sechs Athletinnen gebildet, in der Spirig gut mitlaufen konnte. "Mit einem Vorsprung von über zwei Minuten auf die Laufstrecke zu wechseln ist natürlich sehr komfortabel," so Spirig. Sie habe in der Gruppe gut mitlaufen können und sich dann voll auf dem Sprint konzentriert. Eine Stärke, welche sie auch im Training immer weiter verfeinert. Melanie Annaheim, im Gegenzug, fiel auf der Laufstrecke kontinuierlich zurück und beendete das Rennen als 18.
Kitzbühel (Ö). WM-Serie (1,5 km Schwimmen/40 km Radfahren/10 km Laufen): 1. Nicola Spirig (Sz) 2:05:37. 2. Lisa Norden (Sd) 0:03 zurück. 3. Andrea Hewitt (Neus) 0:06. 4. Barbara Riveros Diaz (Chile) 0:08. 5. Jessica Harrison (Fr) 0:20. 6. Nicky Samuels (Neus) 0:30. Ferner: 18. Melanie Annaheim (Sz) 3:01. - WM-Stand (4/9): 1. Hewitt 2599. 2. Spirig 2309. 3. Helen Jenkins (Gb) 2082. 4. Aileen Morrison (Irl) 1760. 5. Anne Haug (De) 1635. 6. Harrison 1586. Ferner: 41. Annaheim 435. 88. Daniela Ryf (Sz) 41.

SDA-ATS