Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Triathlon - Die letztjährige Triathlon-WM-Zweite Nicola Spirig wird wegen ihres Ermüdungsbruchs am kommenden Samstag in Pontevedra (Sp) nicht zur EM-Titelverteidigung über die olympische Distanz antreten können.
Die 29-jährige Zürcher Unterländerin trainiert derzeit die dritte Triathlon-Disziplin im traditionellen Camp in Leysin unter BrettSutton erst mittels Aquajogging. In den letzten vier Monaten stand das Schwimmen im Zentrum von Spirigs Aktivitäten; sie absolviertebis zu 65 km pro Woche.
Spirig wird laut Triathlon-Nationaltrainer Iwan Schuwey auf internationaler Ebene frühestens bei dem zur WM-Serie zählendenTriathlon in Hamburg (16./17. Juli) ihr Comeback geben können. Die Europameisterin von 2009 und 2010 soll und wird sich laut Schuweyausreichend Zeit für den Heilungsprozess lassen. "Die Olympia-Qualifikation ist kein Problem für Nicola. Sie steht nicht unter Druck", betont Schuwey.
Die Nummer 3 des Schweizer Frauenteams hinter Spirig und Daniela Ryf (kämpft ihrerseits seit Monaten mit einem bakteriellen Infekt), Melanie Annaheim, befindetsich derzeit im entsprechenden Ranking unter den Top 8 für ein entsprechendes Maximal-Kontingent von drei Olympia-Startplätzen bei den Frauen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS