Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Triathlon - Die letztjährige Triathlon-WM-Zweite Nicola Spirig wird wegen ihres Ermüdungsbruchs am kommenden Samstag in Pontevedra (Sp) nicht zur EM-Titelverteidigung über die olympische Distanz antreten können.
Die 29-jährige Zürcher Unterländerin trainiert derzeit die dritte Triathlon-Disziplin im traditionellen Camp in Leysin unter BrettSutton erst mittels Aquajogging. In den letzten vier Monaten stand das Schwimmen im Zentrum von Spirigs Aktivitäten; sie absolviertebis zu 65 km pro Woche.
Spirig wird laut Triathlon-Nationaltrainer Iwan Schuwey auf internationaler Ebene frühestens bei dem zur WM-Serie zählendenTriathlon in Hamburg (16./17. Juli) ihr Comeback geben können. Die Europameisterin von 2009 und 2010 soll und wird sich laut Schuweyausreichend Zeit für den Heilungsprozess lassen. "Die Olympia-Qualifikation ist kein Problem für Nicola. Sie steht nicht unter Druck", betont Schuwey.
Die Nummer 3 des Schweizer Frauenteams hinter Spirig und Daniela Ryf (kämpft ihrerseits seit Monaten mit einem bakteriellen Infekt), Melanie Annaheim, befindetsich derzeit im entsprechenden Ranking unter den Top 8 für ein entsprechendes Maximal-Kontingent von drei Olympia-Startplätzen bei den Frauen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS