Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leichtathletik - Die Triathlon-Olympiasiegerin Nicola Spirig nimmt an den Leichtathletik-EM 2014 in Zürich den Marathon ins Visier. Die 31-Jährige reizen die 42,195 km.
Nicola Spirig, seit gut drei Monaten Mutter von Sohn Yannis Elia, setzt sich wieder sportliche Ziele. Die Zürcher Unterländerin will sich für den Marathon an den Heim-Europameisterschaften vom kommenden August qualifizieren. Ob der Disziplinenwechsel gelingt, wird sich Ende Oktober weisen. Spirig plant, im Herbst die Limite von 2:44 Stunden zu unterbieten.
Spirig ist seit Jahren als Leichtathletin lizenziert. 2012 an der SM in Bern wurde sie Schweizer Meisterin über 5000 m. Zuvor hatte sie mit ihren Teamkolleginnen vom LC Zürich schon den NLA-Final der Schweizer Vereinsmeisterschaften gewonnen. 2010 wurde sie Schweizer Meisterin über 10 km auf der Strasse, ein Jahr zuvor über 5000 m, 3000 m in der Halle und im Cross.
Fernziel für Spirig bleibt Olympia 2016 in Rio als Triathletin. Im Triathlon sind über die olympische Distanz 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen zu bewältigen. Mehr als 22 km (bei einem Sieg am Langdistanz-Triathlon auf Alpe d'Huez 2009) ist Spirig an einem Triathlon-Wettkampf noch nicht gelaufen. Freilich hat sie unter ihrem Trainer Brett Sutton schon deutlich längere Tempo-Intervall-Trainings (z.B. 30x800 m) absolviert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS