Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Stans - Die Nidwaldner Kantonalbank (NKB) hat ihren Gewinn 2009 geringfügig auf 14,93 (Vorjahr: 14,92) Mio. Fr. erhöht. Der Bruttogewinn nahm um 14,2 Prozent auf 27,2 Mio. Fr. zu - das zweitbeste Ergebnis der 130 Jahre alten Bank.
Den Inhabern von Partizipationsscheinen wird erneut eine Dividende von 23 Prozent ausbezahlt, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Der Kanton Nidwalden erhält von der Bank 8,96 Mio. Franken.
Der Bruttoertrag nahm um 11,2 Prozent auf 57,1 Mio. Fr. zu. Ausser im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft stieg der Ertrag in allen Sparten. Der Erfolg aus dem Zinsgeschäft legte trotz engen Margen um 11 Prozent auf 44,7 Mio. Fr. zu. Nach einem Rückschlag 2008 erholte sich das Handelsgeschäft und lag bei 2,2 (1,7) Mio. Franken.
Die Kundengelder nahmen um 6,7 Prozent auf 2,426 Mrd. Fr. zu. Sicherheit sei nach wie vor gefragt, hiess es weiter. Vermehrt wurden Gelder in Sparprodukte umgelagert, weil die Marktzinsen kurzfristig gefallen waren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS