Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der "Stadt-Anzeiger" von Opfikon bleibt für die kommenden vier Jahre offizielles Amtsblatt - auch wenn die Zeitung neu dem SVP-Vizepräsidenten Walter Frey gehört. Die Stimmberechtigten erteilten einem SP-Referendum eine deutliche Abfuhr.

Für das Referendum stimmten lediglich 564 Personen, 1273 waren dagegen. Die Stimmbeteiligung betrug 25,13 Prozent.

Die SP wollte verhindern, dass der "Stadt-Anzeiger" Amtsblatt bleibt, weil das Blatt neu dem Autoimporteur und SVP-Vize Walter Frey gehört. Unter dem Dach seiner Firma Lokalinfo AG gibt er bereits fünf Quartierblätter in der Region Zürich heraus.

Die Partei befürchtete, dass der "Stadt-Anzeiger" unter der neuen Leitung zu einem "SVP-Anzeiger" werden könnte. Die Stimmberechtigten teilen diese Bedenken offensichtlich nicht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS