Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Den NBA-Teams der Schweizer Spieler ist in der Nacht auf Samstag kein Erfolg beschieden. Die Houston Rockets und die Atlanta Hawks verlieren ihre Partien.

Ziemlich deutlich fiel die Niederlage der Houston Rockets aus. Die Franchise aus Texas blieb nach zuletzt fünf Siegen hintereinander beim 77:91 gegen die Cleveland Cavaliers chancenlos. Zu Spielhälfte lag die Mannschaft mit dem Schweizer Clint Capela mit elf Punkten in Rückstand, im dritten Viertel betrug Clevelands Vorsprung zwischenzeitlich 20 Zähler. Das Team um Superstar LeBron James, die beste Mannschaft im Osten, präsentierte sich im letzten von sechs aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen in bester Form für das Gipfeltreffen gegen die Golden State Warriors vom Sonntag.

Für Houston war es die erste Heimniederlage gegen die "Cavs" seit Ende März 2006. Capela zog einen durchzogenen Abend ein. Der zum 15. Mal in Serie in der Startformation stehende Genfer realisierte sieben Punkte und vier Rebounds. Seine Wurfquote (3/7 in der Box, 1/4 Freiwürfe) war nicht überragend.

Thabo Sefolosha stand nach zwei Spielen Pause wegen einer Handgelenks-Verletzung wieder für die Atlanta Hawks im Einsatz. Gegen die Milwaukee Bucks, das drittschwächste Team im Osten, kassierte Atlanta eine 101:108-Niederlage nach Verlängerung. Sefolosha kam in etwas mehr als 34 Minuten auf je vier Punkte und Rebounds.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS