Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Minnesota gewinnt in der NHL gegen Chicago die letzten acht Spiele allesamt. Im neunten Anlauf sichern sich die Blackhawks mit 4:3 nach Verlängerung erstmals wieder das Punktepaar.

Auch Nino Niederreiter in bester Spiellaune konnte im Spitzenkampf der Western Conference, dem Heimspiel gegen Chicago, die 18. Niederlage von Minnesota Wild im 53. Saisonspiel nicht verhindern.

Erstmals in dieser Saison glückten dem Bündner Stürmer in zwei aufeinanderfolgenden Spielen zwei Skorerpunkte. Hatte er beim 4:2-Erfolg in Winnipeg zwei Tore erzielt, so tat er sich diesmal mit zwei Assists hervor.

Mit der zweiten Vorbereitung für den Torschützen Erik Haula in der 57. Minute ermöglichte er den Wild, sich in die Verlängerung zu retten. Nach 63:09 Minuten schliesslich erzielte Jonathan Toews das Siegestor für die Blackhawks.

Minnesotas Position in der Western Conference ist immer noch feudal. Die Wild liegen fünf Punkte vor Chicago an der Spitze und haben zwei Spiele weniger ausgetragen. Überdies können sie ab jetzt in den folgenden Wochen sieben Mal in Serie auf eigenem Eis spielen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS