Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Stürmer Adrian Nikci muss die Young Boys Ende Jahr verlassen. Der Vertrag mit dem derzeitigen Ersatzgoalie Marco Wölfli wird hingegen um vier Jahre verlängert.

Nikci war im vergangenen Sommer zu YB gestossen. Nun hat der Dritte der Super League entschieden, den leihweise Vertrag, der für die Vorrunde abgeschlossen worden war, nicht mehr zu verlängern. Somit wird der 24-jährige Offensivspieler wieder an den Bundesligisten Hannover 96 zurückgegeben.

Nikci wechselte im Sommer 2012 vom FC Zürich in die Bundesliga. In der vergangenen Rückrunde wurde er von Hannover an Thun ausgeliehen, wobei er in 16 Super-League-Einsätzen drei Tore erzielte. Bei YB brachte es Nikci in dieser Hinrunde zu sieben Teileinsätzen in der Super League. Sein einziges Tor für YB in einem Wettbewerbsspiel erzielte er in der Europa League beim 5:0-Heimsieg gegen Slovan Bratislava.

Dagegen haben die Young Boys den Vertrag mit Marco Wölfli gleich um vier Jahre verlängert. Der Solothurner ist seit 1998 bei YB - mit Ausnahme eines leihweisen Abstechers in der Saison 2002/03 zum FC Thun. Der 32-Jährige hatte sich vor einem Jahr die Achillessehne gerissen, worauf Yvon Mvogo (20) die Nummer 1 wurde.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS