Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leichtathletik - Der Start von Stab-Queen Jelena Isinbajewa beim Meeting von Weltklasse Zürich (29. August) ist entgegen anders lautenden Schweizer Medienberichten nicht gesichert.
"Uns liegt weder eine Zusage noch eine Absage vor", sagte Mediensprecherin Janine Geigele. Die Organisatoren des Meetings im Letzigrund stehen mit der Russin seit einiger Zeit in Verhandlung.
Isinbajewa erwähnte am Dienstag nach ihrem umjubelten WM-Gold in Interviews mit TV-Stationen, dass für diese Saison noch Starts bei den Diamond-League-Meetings in Stockholm und in Zürich geplant seien. Gleichzeitig schloss sie auch ein vorzeitiges Saisonende nicht aus. Klar ist hingegen, dass das Glamourgirl der Leichtathletik noch nicht definitiv von der Bildfläche verschwinden will.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS