Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Therese Johaug gewinnt überlegen das Rennen der Frauen über 30 km in klassischer Technik an den WM in Falun. Mit drei Goldmedaillen ist sie die erfolgreichste Langläuferin dieser Titelkämpfe.

Johaug suchte bereits nach 5 km das Weite. Die Konkurrentinnen fanden sich früh damit ab, dass gegen das "Duracell-Häsli" nichts auszurichten sein würde. Auch nach der 20-km-Marke baute Johaug ihren Vorsprung auf Marit Björgen aus, die sich aus dem kleinen Feld der Verfolgerinnen absetzt hatte. Bis ins Ziel nahm sie ihrer Landsfrau 52 Sekunden ab. Im Kampf um Bronze meisterte die Schwedin Charlotte Kalla eine Vierer-Gruppe, die den beiden Norwegerinnen folgte. Die Schweizerinnen Seraina Boner und Nathalie von Siebenthal beendeten das Rennen auf den Rängen 15 beziehungsweise 23.

Johaug fügte im Schatten von Björgen ihrer eindrucksvollen Karriere ein weiteres Highlight hinzu. Erstmals gewann die 26-Jährige zwei Einzelgold-Medaillen an einem Grossanlass. Vor einer Woche war sie bereits im Skiathlon die Schnellste gewesen. Johaug ist bereits bei sieben WM-Siegen angelangt, wobei sie deren drei auch ihren Staffelkolleginnen zu verdanken hat.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS