Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) fordert die Notenbanken zu Zinserhöhungen auf. Das Drehen an der Zinsschraube sei angesichts des hohen Preisdrucks und der Gefahren durch die Politik des billigen Geldes nötig.

"Die Geldpolitik weltweit muss weiter gestrafft werden, um den Inflationsdruck einzudämmen, Risiken für die Finanzstabilität abzuwenden und die mühsam erworbene Glaubwürdigkeit der Zentralbanken im Hinblick auf die Inflationsbekämpfung zu bewahren", schreibt die in Basel ansässige, auch als Bank der Zentralbanken bezeichnete BIZ in ihrem am Sonntag veröffentlichten Jahresbericht.

Sollten die Zinsen wegen der Schuldenkrise in Europa oder der nur zögerlichen Wirtschaftserholung nach der Krise wie in den USA oder Grossbritannien extrem niedrig bleiben, drohe eventuell eine neue Krise. Zu bedenken sei vor allem, dass die Zinspolitik wegen der Krisenmassnahmen in Wahrheit noch lockerer sei als es das Leitzinsniveau anzeige.

"Der gegenwärtige lockere Kurs der Geldpolitik bestärkt daher die Befürchtung, dass die Preisstabilität bedroht ist. Gleichzeitig kann er den erneuten Aufbau von Risiken für die Finanzstabilität begünstigen.

Vor allem in den aufstrebenden Volkswirtschaften besteht die Gefahr, dass sich ähnliche finanzielle Ungleichgewichte bilden wie in den fortgeschrittenen Volkswirtschaften im Vorfeld der globalen Krise." In einigen Schwellenländern gebe es bereits Anzeichen dafür, warnten die Basler Ökonomen.

Vor Finanzkrise gewarnt

Die BIZ fungiert als Plattform des Austausches für Notenbanker in aller Welt. Sie wurde zunächst zur Abwicklung der deutschen Schulden aus dem Ersten Weltkrieg gegründet, übernahm aber später zunehmend andere Aufgaben. Unter anderem verwaltet sie heute einen nicht unbeträchtlichen Teil der Goldreserven zahlreicher Zentralbanken.

Sie hat sich vor allem in den vergangenen Jahren auch in der Öffentlichkeit einen guten Ruf erworben, weil sie als eine der ersten internationalen Finanzinstitutionen vor der jüngsten Finanzkrise warnte - mehrere Jahre bevor die Finanzblase am US-Immobilienmarkt Mitte 2007 schliesslich platzte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS