Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Bellinzona kommt im Tessiner Derby der 26. Challenge-League-Runde gegen Lugano nicht über ein torloses Remis hinaus. Hakan Yakin scheitert in der Schlussminute mit einem Handspenalty.
Der ehemalige Schweizer Internationale hätte in der Nachspielzeit zu Bellizonas Matchwinner werden können. Den Penalty, den Antoine Rey mit einem Hands verursacht hatte, konnte Luganos Goalie Francesco Russo sprichwörtlich halten. Yakin traf den Ball in der 94. Minute offensichtlich nicht richtig.
Für Bellinzona, das die letzten zwölf Minuten in Unterzahl spielte, wäre es der (späte) dritte Sieg im dritten Derby gegen Lugano gewesen. Zwar ist das Team von Martin Andermatt seit zehn Spielen ungeschlagen (7 Siege, 3 Unentschieden), der Rückstand auf Leader Aarau vergrösserte sich durch das 0:0 aber auf sechs Punkte.
Bellinzona - Lugano 0:0. - 2200 Zuschauer. - SR Erlachner. - Bemerkungen: 78. Gelb-rote Karte gegen Pergl (Bellinzona). 94. Lugano-Goalie Russo hält Handspenalty von Hakan Yakin.
Rangliste: 1. Aarau 26/55. 2. Bellinzona 25/49. 3. Winterthur 26/43. 4. Wil 25/42. 5. Chiasso 26/36. 6. Lugano 26/30. 7. Biel 26/30. 8. Vaduz 26/29. 9. Wohlen 26/28. 10. Locarno 26/16.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS