Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Motorrad - Tom Lüthi muss sich am ersten Trainingstag zum Grand Prix von Frankreich in Le Mans nur dem Briten Scott Redding geschlagen geben.
Lüthi verlor in seiner schnellsten Runde nur 0,078 Sekunden auf Redding. Der Italiener Simone Corsi lag als Dritter bereits eine halbe Sekunde hinter dem Briten zurück. WM-Leader Marc Marquez aus Spanien klassierte sich im 5. Rang (0,617 zurück).
"Tom war von Anfang an vorne dabei. Falls das Rennen auf trockener Strecke ausgetragen werden kann, sieht es gut aus, dass er ein gut abgestimmtes Motorrad zur Verfügung haben wird. Leider allerdings sind die Wetterprognosen für Samstag und Sonntag eher schlecht", sagte Lüthis Manager und Team-Chef Daniel Epp.
Mit Dominique Aegerter (9.) und Randy Krummenacher (10.) klassierten sich in Le Mans zwei weitere Schweizer Moto2-Fahrer in den Top 10. Das Duo konnte den Rückstand auf die Spitze unter einer Sekunde halten.
Le Mans. Grand Prix von Frankreich. Freie Trainings (kombinierte Zeiten). MotoGP: 1. Casey Stoner (Au), Honda, 1:33,740. 2. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 0,265. 3. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 0,396. Ferner: 9. Valentino Rossi (It), Ducati, 1,372. - 21 Fahrer im Training.
Moto2: 1. Scott Redding (Gb), Kalex, 1:37,869. 2. Tom Lüthi (Sz), Suter, 0,078. 3. Simone Corsi (It), FTR, 0,495. Ferner: 9. Dominique Aegerter (Sz), Suter, 0,908. 10. Randy Krummenacher (Sz), Kalex, 0,959. 31. Marco Colandrea (Sz), FTR, 5,000. - 32 Fahrer im Training.
Moto3: 1. Maverick Viñales (Sp), FTR-Honda, 1:44,141. 2. Luis Salom (Sp), Kalex-KTM, 0,632. 3. Louis Rossi (Fr), FTR-Honda, 0,786. Ferner: 32. Giulian Pedone (Sz), Suter-Honda, 5,630. - 34 Fahrer im Training.

SDA-ATS