Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - In den drei Sonntagsspielen der 28. Runde der Super-League gibt es keine Sieger: Luzern gegen GC (1:1) endet ebenso unentschieden wie Thun gegen Basel (2:2) und Sion gegen die Young Boys 0:0.
Der FC Luzern hätte im Abstiegskampf durchaus mehr als einen Punkt sammeln können. Nach elf Minuten brachte Stephan Andrist die Luzerner in Führung. In der 33. Minute glich Michael Lang mittels Freistoss aus. Nach dem Seitenwechsel waren es die Luzerner, die dem Siegtreffer näher standen.
Das Führungstor der Basler schoss Park nach 25 Minuten. In der 61. Minute glich Demiri für Thun aus. Nur vier Minuten später schoss Marcelo Diaz die Basler erneut in Führung. In der 70. Minute schliesslich gelang Luca Zuffi der erneute Ausgleich für die Berner Oberländer.
Die Young Boys hatten ihre beste Chance bei der Nullnummer in Sitten in der Startphase durch Moreno Costanzo, doch der Mittelfeldspieler schob aus zehn Metern den Ball am Tor vorbei. Sions Alberto Regazzoni hatte kurz vor Schluss den Matchball für die Walliser auf dem Fuss, doch er schoss aus acht Metern ins Aussennetz.
Super League, 28. Runde. Am Samstag: Zürich - Servette 4:0 (1:0). Lausanne-Sport - St. Gallen 1:3 (1:1). - Am Sonntag: Luzern - Grasshoppers 1:1 (1:1). Thun - Basel 2:2 (0:1). Sion - Young Boys 0:0.
Rangliste: 1. Basel 57. 2. Grasshoppers 54. 3. St. Gallen 50. 4. Sion 42. 5. Zürich 36. 6. Thun 34. 7. Young Boys 33. 8. Lausanne-Sport 26. 9. Luzern 26. 10. Servette 20.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS