Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Washington - US-Präsident Barack Obama hat angesichts drohender Stimmverluste bei den Kongresswahlen die schwarze Wählerschaft aufgerufen, für die Demokraten zu stimmen. Es gelte, den von ihm eingeleiteten Wandel zu schützen, sagte der erste afroamerikanische US-Präsident.
Dabei dürfe keine Zeit verloren gehen. "Ich fordere euch auf: Geht in eure Bezirke und an eure Arbeitsplätzen, geht in eure Kirchen, Coiffeur- und Kosmetiksalons und sagt allen, dass wir noch mehr Arbeit zu erledigen haben", sagte Obama vor führenden Vertretern der Schwarzen.
Wegen der hohen Arbeitslosigkeit und der nur schleppenden Konjunkturerholung droht den Demokraten bei der Wahl im November der Verlust ihrer Mehrheit in beiden Kammern des Kongresses.
Einer Gallup-Umfrage von Anfang September zufolge interessieren sich nur 25 Prozent der Schwarzen für die Wahl am 2. November. Bei der weissen Bevölkerung sind es 42 Prozent.
Bei der Präsidentenwahl 2008 war die Absicht wählen zu gehen in beiden Gruppen etwa gleich gross. Die hohe Wahlbeteiligung der Schwarzen und die Begeisterung junger Wähler waren mitentscheidend für Obamas Wahlsieg vor zwei Jahren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS