Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Regierung von US-Präsident Barack Obama erwägt erstmals die Förderung von Öl und Gas vor der Atlantik-Küste. Ein neuer Regierungsplan zur Energieförderung in den kommenden fünf Jahren sieht ein Gebiet vor der US-Ostküste vor, in dem nach Öl gebohrt werden könnte.

In einem 2010 vorgelegten Plan hatte die Obama-Regierung Bohrungen im Atlantik noch ausdrücklich zum Tabu gemacht. Damals stand sie unter dem Eindruck der verheerenden Ölpest im Golf von Mexiko.

Der neue Plan ist am Dienstag in Washington vorgestellt worden. Vor einer Entscheidung wird es zunächst öffentliche Anhörungen geben. Der Fünfjahresplan weist im Gegenzug auch neue Schutzgebiete im Norden und Nordwesten Alaskas aus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS