Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sicherheit: Vatikan lässt tagsüber keine Obdachlose mehr auf den Petersplatz. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/GREGORIO BORGIA

(sda-ats)

Die Gendarmerie des Vatikan hat Obdachlose aufgefordert, sich tagsüber vom Petersplatz fern zu halten. Die Anordnung gelte nur tagsüber und sei vor allem aus Sicherheitsgründen erfolgt.

Dies sagte Vatikansprecher Greg Burke der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag. Demnach hatten die Sicherheitskräfte Bedenken wegen der Zelte, aus Karton gebauten Unterkünfte und grossen Säcke der zahlreichen Menschen.

In den vergangenen Tagen begann die Gendarmerie daher, die Wohnungslosen zu vertreiben, die sich unter den berühmten Säulengängen niedergelassen hatten. Nachts dürften sie aber weiter dort schlafen, sagte Burke.

Unter Papst Franziskus wurden öffentliche Duschen für Obdachlose eingerichtet. Ausserdem können sie sich kostenlos die Haare schneiden lassen und erhalten Schlafsäcke, Regenschirme sowie Essen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS