Navigation

OC Oerlikon: 40 Prozent weniger Umsatz in den ersten neun Monaten

Dieser Inhalt wurde am 22. Oktober 2009 - 07:06 publiziert
(Keystone-SDA)

Pfäffikon - Beim von Viktor Vekselberg kontrollierten Technologiekonzern OC Oerlikon ist der Umsatz in den ersten neun Monaten 2009 um 39 Prozent auf 2,2 Mrd. Fr. eingebrochen.
Im Vergleich zum Vorjahr ging der Bestelleingang um 35 Prozent auf 2,3 Mrd. Fr. zurück, wie das Unternehmen mitteilte. 2010 will der Konzern operativ wieder profitabel sein. CEO des Konzerns ist seit August 2009 Hans Ziegler.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?