Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Öltanker "Burgos" ist im Golf von Mexiko aus noch ungeklärten Gründen in Brand geraten. Die 31-köpfige Besatzung ist nach Angaben der Betreiberfirma Pemex in Sicherheit.

KEYSTONE/AP/ILSE HUESCA

(sda-ats)

Im Golf von Mexiko ist ein mexikanischer Öltanker in Brand geraten. Dies teilte der Betreiberkonzern Pemex am Samstagabend (Ortszeit) mit. Mehrere Löschmannschaften seien rund um die "Burgos" an der Ostküste des Landes im Einsatz, hiess es.

Die 31 Crewmitglieder seien bereits in Sicherheit gebracht worden. Es bestehe auch keine Gefahr für die Bewohner des nahe gelegenen Ortes Boca del Río im Bundesstaat Veracruz.

Die Ursachen des Feuers waren zunächst unklar. Örtlichen Medienberichten zufolge hatte es am Vormittag eine Explosion auf dem Schiff gegeben. Der Öltanker hat demnach eine Kapazität von 80'000 Ölbarrels.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS