Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wien - Die österreichische Schriftstellerin Brigitte Schwaiger ist tot. Die 61-jährige Autorin sei am Montagvormittag leblos in einem Seitenarm der Donau entdeckt worden, teilte die Wiener Polizei mit. Eine Obduktion sei angeordnet worden, berichtete die Nachrichtenagentur APA.
Schwaiger hatte 1977 mit ihrem Debüt "Wie kommt das Salz ins Meer?" einen Sensationsbestseller gelandet. In dem Roman, der allein im deutschsprachigen Raum mehrere hunderttausend Mal verkauft wurde, erzählte Schwaiger autobiografisch vom monotonen Ehealltag, der Einengung ihrer Freiheiten und dem Versuch eines Ausbruchs.
Mit ihren weiteren Büchern und Gedichtbänden konnte die im oberösterreichischen Freistadt geborene Autorin zunächst nicht mehr an diesen Erfolg anknüpfen.
Erst ihr Werk "Fallen lassen" aus dem Jahr 2006 wurde wieder von der Kritik gefeiert. Darin deckte sie ihre persönliche psychische Labilität auf und berichtete von ihrem Aufenthalt in einem psychiatrischen Spital in Wien.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS