Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Olma hat auch dieses Jahr viele Leute angezogen. Insgesamt besuchten während elf Tagen rund 380'000 Personen die traditionelle Landwirtschaftsmesse in St. Gallen. Das sind rund zwei Prozent weniger als im Jahr zuvor. Am Sonntagabend schloss die Olma ihre Tore.

Glanzpunkt der diesjährigen, 71. Ausgabe der Messe für Landwirtschaft und Ernährung sei der Festumzug durch die Stadt gewesen, teilten die Organisatoren mit. Über 2200 Personen wirkten mit, rund 30'000 Schaulustige standen am Strassenrand.

Der Umzug sei einer der grössten der Olma-Geschichte gewesen. Gastkanton war Solothurn.

Eine Umfrage zeigte zufriedene Messebesucherinnen und -besucher: 92 Prozent der Befragten beurteilten das Angebot und 90 Prozent die Stimmung als gut bis sehr gut. Jedes Jahr an die Olma kommen 52 Prozent der 1200 Befragten. 11 Prozent waren 2013 das erste Mal an der Messe in St. Gallen. Die Olma ist die grösste Messe der Schweiz.

Die nächste Olma findet vom 9. bis 19. Oktober 2014 statt. Gastkanton wird Luzern sein.

SDA-ATS