Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der russische Oligarch Roman Abramowitsch zieht sich aus der Politik zurück. Grund ist ein neues Gesetz, das Abgeordneten keine Konten im Ausland mehr erlaubt.

Der Eigentümer des englischen Fussball-Erstligisten FC Chelsea sei im Autonomen Gebiet der Tschuktschen als Parlamentspräsident zurückgetreten, teilte die Region im äussersten Nordosten Russlands am Dienstag mit.

Der 46-Jährige hatte sich seit 1999 politisch in dem Bezirk engagiert und war dort bis 2008 acht Jahre lang Gouverneur. Der Unternehmer, dessen Vermögen das Magazin "Forbes" auf 10,2 Milliarden US-Dollar schätzt, hatte viel Geld in den Aufbau des schwach entwickelten Gebietes investiert.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS