Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der EHC Olten kassiert in der Swiss League mit 1:4 gegen Thurgau eine weitere ernüchternde Heimniederlage - bereits die dritte in den letzten vier Heimspielen.

Die Oltner fielen in der Tabelle hinter Langenthal auf Platz 3 zurück.

2849 Zuschauer stellten in der Kleinholzhalle fest, dass Olten nach zuletzt zwei Siegen doch noch nicht ganz aus der Krise herausgefunden hat. Das 1:4 gegen Thurgau war die vierte Niederlage in den letzten sechs Partien. Die grosse Figur der Partie war der 27-jährige Kanadier Cam Braes, der die ersten drei Goals für Thurgau erzielte. Das 2:1 und das 3:1 (in Überzahl) markierte Braes Mitte des Schlussabschnitts innerhalb von zweieinhalb Minuten. Mike Küng stellte mit dem 4:1 ins leere Tor den klaren Thurgauer Sieg sicher.

Langenthal überholte Olten dank eines 3:0-Auswärtssieges bei den GCK Lions. Leader Rapperswil-Jona Lakers steht erst am Mittwoch im Einsatz. Visp feierte mit 4:1 gegen die EVZ Academy den dritten Sieg in Folge. Der EVZ Nachwuchs (8.) bewahrte aber die vier Punkte Vorsprung am Strich auf die GCK Lions (9.).

Die Rangliste:

1. Rapperswil-Jona Lakers 33/78. 2. Langenthal 35/67. 3. Olten 35/67. 4. Ajoie 35/63. 5. Visp 35/58. 6. Thurgau 35/54. 7. La Chaux-de-Fonds 34/51. 8. EVZ Academy 35/44. 9. GCK Lions 35/40. 10. Winterthur 34/30. 11. Biasca Ticino Rockets 34/18.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS