Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der EHC Olten kassiert in der Swiss League mit 1:4 gegen Thurgau eine weitere ernüchternde Heimniederlage - bereits die dritte in den letzten vier Heimspielen.

Die Oltner fielen in der Tabelle hinter Langenthal auf Platz 3 zurück.

2849 Zuschauer stellten in der Kleinholzhalle fest, dass Olten nach zuletzt zwei Siegen doch noch nicht ganz aus der Krise herausgefunden hat. Das 1:4 gegen Thurgau war die vierte Niederlage in den letzten sechs Partien. Die grosse Figur der Partie war der 27-jährige Kanadier Cam Braes, der die ersten drei Goals für Thurgau erzielte. Das 2:1 und das 3:1 (in Überzahl) markierte Braes Mitte des Schlussabschnitts innerhalb von zweieinhalb Minuten. Mike Küng stellte mit dem 4:1 ins leere Tor den klaren Thurgauer Sieg sicher.

Langenthal überholte Olten dank eines 3:0-Auswärtssieges bei den GCK Lions. Leader Rapperswil-Jona Lakers steht erst am Mittwoch im Einsatz. Visp feierte mit 4:1 gegen die EVZ Academy den dritten Sieg in Folge. Der EVZ Nachwuchs (8.) bewahrte aber die vier Punkte Vorsprung am Strich auf die GCK Lions (9.).

Die Rangliste:

1. Rapperswil-Jona Lakers 33/78. 2. Langenthal 35/67. 3. Olten 35/67. 4. Ajoie 35/63. 5. Visp 35/58. 6. Thurgau 35/54. 7. La Chaux-de-Fonds 34/51. 8. EVZ Academy 35/44. 9. GCK Lions 35/40. 10. Winterthur 34/30. 11. Biasca Ticino Rockets 34/18.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS