Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Vertreter der Opposition in Bahrain wollten am Sonntag zusammengekommen, um über ihre Strategie bei möglichen Gesprächen mit dem sunnitischen Herrscherhaus zu beraten.

Der Führer des grössten schiitischen Blocks, Abdul Dschalil Chalil, erklärte, im Mittelpunkt stehe das Angebot des Königshauses zu einem Dialog. Noch gebe es aber keine Gespräche.

Die Gewerkschaften haben für Sonntag zu einem Generalstreik aufgerufen. Hunderte Demonstranten verbrachten die Nacht wieder auf dem Perlenplatz, der sich zum Zentrum der Proteste entwickelt hat. Sie besetzten den Platz wieder, nachdem sich die Sicherheitskräfte zurückgezogen hatten, die bei der gewaltsamen Räumung des Platzes am Donnerstag fünf Menschen getötet hatten.

Die Herrscherfamilie hatte am Samstag Panzer und Soldaten aus den Strassen der Hauptstadt Manama abgezogen und damit eine Kernforderung der Opposition erfüllt. Einige Bürger reagierten mit Jubel auf den Abzug - sie hupten, schwenkten bahrainische Flaggen und spreizten ihre Finger zum Victory-Zeichen.

Kronprinz Salman bin Hamad al Chalifa rief in einer kurzen Fernsehansprache die Bevölkerung zur Ruhe und politischem Dialog auf. Der Kronprinz, der auch stellvertretende Oberbefehlshaber der Streitkräfte ist, hat vom Königshaus den Auftrag erhalten, einen Dialog mit den Anführern der Proteste aufzunehmen.

USA machen Druck

Der nationale US-Sicherheitsberater Tom Donilon forderte in einem Telefongespräch mit Bahrains Kronprinz Salman bin Hamad el Chalifa "bedeutsame" Reformen in dem Golfstaat.

Donilon habe erneut die gegen friedliche Demonstranten eingesetzte Gewalt verurteilt, erklärte das Weisse Haus in Washington. Zudem habe er seine Unterstützung für die Schritte geäussert, die der Kronprinz angeordnet habe, um Zurückhaltung zu zeigen und einen Dialog zu eröffnen.

In Bahrain befindet sich das Hauptquartier der Fünften US-Flotte, die eine wichtige Rolle bei der Sicherung der Handelswege in der für die USA strategisch bedeutsamen Region spielt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS