Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences, welche die Oscars vergibt, hat einen Verhaltenskodex aufgestellt, um gegen sexuelle Belästigung vorzugehen. Wer dagegen verstösst, wird aus der Akademie rausgeworfen. (Archivbild)

Keystone/AP/SETH WENIG

(sda-ats)

Sechs Wochen vor der Nominierung der Oscar-Kandidaten für die Verleihung am 4. März hat die Academy of Motion Picture Arts and Sciences einen Verhaltenskodex verabschiedet, um gegen Belästigung und Missbrauch vorzugehen. Das berichtete die Nachrichtenagentur Reuters

Gemäss den Richtlinien gebe es in der Academy keinen Platz für Menschen, "die ihren Status, ihre Macht oder ihren Einfluss auf eine Art und Weise missbrauchen, welche die Regeln des Anstands verletzen". Mitgliedern, die sich über die neuen Regeln hinwegsetzen, drohe der Ausschluss.

In einem Brief, der am Mittwoch gemeinsam mit dem neuen Verhaltenskodex an mehr als 8000 Mitglieder der Academy versandt wurde, gab Akademie-Chefin Dawn Hudson zudem bekannt, dass eine Arbeitsgruppe derzeit an der Fertigstellung von Vorgehensweisen zur Prüfung von Anschuldigungen und etwaigem Fehlverhalten arbeite, um eine faire und rasche Behandlung der Fälle zu garantieren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS