Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Heidi, das schielende Opossum aus dem Leipziger Zoo, ist jetzt Oscar-Orakel in Amerika. Die berühmte Beutelratte entschied sich in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" für Natalie Portman, die für den Ballett-Thriller "Black Swan" nominiert ist.

Bei ihrem Fernseh-Auftritt in der "Jimmy Kimmel Live!"-Show des Senders ABC war Heidi am Dienstagabend (Ortszeit) mit fünf Oscar-Statuetten konfrontiert. Sie waren mit Porträts der Nominierten beklebt, auf denen die Schauspielerinnen schielten.

Heidi zeigte sich im ersten Durchgang unentschlossen und pickte erst beim zweiten Portman heraus; nachdem sie neben der Portman-Statuette offenbar etwas zu fressen gefunden hatte, liess sie Nicole Kidman, Jennifer Lawrence, Michelle Williams und Annette Bening links liegen. Portman gilt allgemein als Favoritin.

Die amerikanischen Fernsehmacher hatten ein Kamerateam nach Leipzig geschickt, um Material für die US-Show zu drehen. Damit tritt Heidi mit dem Silberblick ein bisschen in die "Fussstapfen" von Krake Paul. Das inzwischen gestorbene Tier aus Oberhausen gab zur Fussballweltmeisterschaft 2010 richtige Tipps zu den Spielen ab.

Die Oscar-Verleihung 2011 geht in der Nacht zum Montag in Los Angeles über die Bühne.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS