Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein junger Mann hat nach dem Einsturz eines Fabrikgebäudes in der ostpakistanischen Provinzhauptstadt Lahore fast 50 Stunden in den Trümmern überstanden. Rettungskräfte hätten im Geröll gegraben, als der Mann mit nur leichten Verletzungen herausgekrochen sei.

Seine Familie habe am Donnerstag einen Leichnam begraben in dem Glauben, es handle sich um ihren Angehörigen, sagte ein Cousin des Geretteten. DNA-Tests sind in Pakistan selten.

Seit dem Unfall am Mittwoch suchten Helfer mit Baggern und Hunden nach Überlebenden. 37 Tote wurden bislang aus den Trümmern geborgen, wie Mohamed Usman von der Stadtverwaltung sagte.

Etwa 110 Menschen seien verletzt in Spitäler gebracht worden. Das Gebäude in einem Industriegebiet der Grossstadt war am Mittwochabend eingestürzt. Die Ursache des Unglücks ist noch unklar. Pakistanische Medien spekulierten, dass Gebäude könnte infolge eines Erdbebens vor einigen Tagen beschädigt gewesen sein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS