Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Papst Benedikt mit Helikopter nach San Marino gereist

Papst Benedikt XVI. hat Leben nach dem Lustprinzip verurteilt. Zu den Schwierigkeiten und Behinderungen des Glaubens zählten heutzutage solche Lebensmodelle, "die den Geist verdunkeln und jede Sittlichkeit auszuschalten drohen", sagte der Papst am Sonntag.

Er äusserte sich bei einem Besuch in San Marino vor etwa 20'000 Gläubigen im Stadion des ganz von Italien umgebenen Kleinstaates. Für diesen erst zweiten Besuch eines Papstes in San Marino an der italienischen Adria war Joseph Ratzinger per Helikopter angereist.

Sein Vorgänger Johannes Paul II. hatte das Land 1982 besucht. Auf Benedikts Programm standen ausserdem ein Treffen mit der Regierung des Staates der 31'000 Bürger sowie eine Begegnung mit Jugendlichen in dem italienischen Teil des Bistums San Marino-Montefeltro.

Die Kleinrepublik, die als älteste der Welt gilt, leidet unter der Wirtschaftskrise so wie das sie umgebende Italien.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.